Infos

Infos

Das Treibsand-Freiland findet jedes Jahr in der Sandgrube zwischen Wechselburg und Hartha statt. Leider ist die Anreise ohne Auto schwierig – aber nicht unmöglich!

Alles was ihr sonst noch wissen müsst, haben wir hier aufgeschrieben, schaut mal drüber!

Lageplan

Karte in neuem Fenster/Tab öffnen

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Gleich neben der Sandgrube ist die Haltestelle „Hartha (bei Wechselburg), Ortseingang“ der Linie 629 von Regio Bus. 

Es fährt täglich aller zwei Stunden ein Bus vom Bahnhof in Geithain zum Treibsand-Freiland und auch alle zwei Stunden einer vom Treibsand-Freiland Richtung Geithain. Und zwar so, dass die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Busse auf den Fahrplan der Züge abgestimmt ist. Das ist quasi wie ein Shuttlebus fürs Treibsand.

Der Bus fährt von Geithain über Rochlitz – Biesern – Nöbeln – Wechselburg zum Treibsand-Freiland.

 

–>> Bus Übersicht.pdf <<– 

Der erste Bus nach Geithain am Samstag oder Sonntag fährt 05:19, der zweite  um 07:19 (usw.) ab Treibsand-Freiland.

Daher… Freitag oder Samstag Nachmittag mit dem Bus hin, feiern und früh wieder heim (Bitte nicht den Bus vollkotzen).

 

 

 

Hinfahrt Freitag

Hinfahrt Samstag

Rückfahrt nach Geithain

–>> Anfahrt mit ÖVPN (Netzplan) <<–

ACHTUNG!!! Bei der Suche muss das Datum und die Zeit angepasst werden!

Anreise mit dem Fahrrad

Natürlich könnt Ihr auch gern mit dem Fahrrad anreisen. Der Mulderadweg führt ganz in der nähe vorbei.

Infos zu Mulderadweg

An- & Abreise

Das Festivalgelände öffnet am Freitag (16.08.2019) circa 16 Uhr.
Plant eure Abreise bitte bis spätestens Montag (19.08.2019) circa 10 Uhr.

Tickets

Unser Festival ist und bleibt kostenlos um allen Menschen einen Zugang zum Festival zu ermöglichen. Daher hoffen wir auf Eure Spendenfreudigkeit am Einlass sowie an den Bars und Essensständen. Gegen einen kleinen Einsatz könnt Ihr an unserer Spenden-Tombola teilnehmen und einen spektakulären Preis gewinnen.

Wasser & Sanitäre Anlagen

Auf dem Festivalgelände findet Ihr mobile Toilettenkabinen sowie Desinfektionsmittel. Auf dem Campingplätz steht euch Wasser zum Waschen zur Verfügung (Achtung: KEIN Trinkwasser). Wir haben keinen Wasseranschluss. Bitte geht sparsam mit den Wasserressourcen um.
Eine Erfrischung im kühlen Nass könnt Ihr Euch in der nahegelegenen Mulde holen. Bitte beachtet, dass das Gebiet rund um die Mulde naturschutzrechtlich mehrfach geschützt ist. Verwendet ausschließlich biologisch abbaubare Substanzen zum Waschen. 

Feuer & Grillen

Das Grillen ist aufgrund von Brandschutzmaßnahmen auf dem Campingplatz NICHT erlaubt. Auch Gaskocher und offenes Feuer sind zu Eurer eigenen Sicherheit verboten.
Auf dem Gelände findet Ihr Feuerlöscher an Bars, Essensständen sowie an den Wegen.
Wir bitten darum keine Zigarettenstummel in die Natur zu werfen. Verwendet unsere Aschenbecher und Taschenaschenbecher (erhältlich am Einlass).

Essen & Getränke

An zwei Essensständen werden Euch verschiedene Leckereien (auch vegan) angeboten. An drei Bars könnt Ihr zu fairen Preisen Euren Durst stillen.

Auf dem Festivalgelände findet Ihr GRATIS Trinkwasser (siehe Festivalkarte). Denkt gerade bei heißen Temperaturen daran genügend Flüssigkeit aufzunehmen.

Camping & Müll

In dem gekennzeichneten Bereich könnt ihr eure Zelte aufschlagen. Zelten ist das ganze Wochenende möglich, bitte hinterlasst das Feld wie Ihr es vorgefunden habt. 

Müll gehört an die zentrale Müllsammelstelle. Respect the nature!

Parken

Aufgrund von Brandschutzmaßnahmen müssen die PKWs auf einer gesonderten Parkfläche abgestellt werden. Diese ist nur ein paar Meter vom Camping entfernt, also keine Sorge vor langer Schlepperei.

Hunde

Ein Festivalgelände ist KEIN geeigneter Ort für ein Tier. Bitte lasst nach Möglichkeit Eure Hunde zu Hause und erspare dem Tier diesen Stress und Lärm. Freilaufende Hunde können im Rudel Großen Schaden anrichten, dies wollen wir in diesem Jahr vermeiden. Danke!

In der Nähe (ca. 6 km entfernt) gibt es auch eine Hundepension, wo die Vierbeiner  übers Wochenende entspannen können.

Medizinische Versorgung

Auf dem Gelände werden Sanitäter anwesend sein. Diese sind am Einlass des Geländes stationiert. Generell könnt Ihr Hilfe an den Bars und Essensständen erfragen. Bei Notfällen gilt selbstverständlich immer die Notrufnummer 112.

Rücksichtsvoller Umgang

Wir wollen uns für ein Wochenende einen musikalischen Freiraum schaffen.

Rassistisches, faschistisches, homophobes und sexistisches Verhalten wird hierbei nicht geduldet. Zuwiderhandeln führt zum Rausschmiss. Falls Ihr Belästigungen oder Verstöße gegen unsere Grundsätze mitbekommt, könnt Ihr euch an die Menschen an den Bars und am Einlass wenden.

Wir bitten Euch auch Rücksicht auf die selbstgebastelten Dekorationselemente zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar